Mein Name ist Jolafin und bin in Köln geboren und aufgewachsen. Ich lebe seit 2010 in Basel und arbeite hauptberuflich als Biotechnologin. 

unspecified3

Ich bin die zweite Generation von Eingewanderten Eltern aus Kerala, Südindien. 

Mein Leben ist geprägt von der deutschen und der indischen Kultur. 

Den indischen Tanz erlernte ich während meiner Schulzeit in Köln. Damals stand der südindische Tanzstil Bharatanatyam im Fokus. 

Im Jahr 2005 lernte ich meine Kathak Lehrerin und Mentorin Surangama Dasgupta kennen, die meine Kathak Tanzausbildung seit dem Jahr 2010 massgeblich beeinflusst. Ich studiere Kathak neben meinem Hauptberuf in Form von Privatunterricht 1-2 mal im Jahr.                                        

 
 
 
 
 
Video 1 Kathak solo: www.youtube.com/watch?v=AjXmDSB3l4U 
Video 4 Bollywood dance perfromance: www.youtube.com/watch?v=CAFRmJ3dO-g
 
 

IMG 9518

 

2010 - today: Kathak training under the guidance of Surangama Lala (Köln, Basel, Kolkata), 1-2 weeks private lessons.


2002 - today: Founder of Mohayathi Dance Company, Bollywood dance and semi classical indian dance performances and dance classes across Europe (www.indischer-tanz.de)


2017: Kathak Workshop with Pali Chandra, Schinznach (CH)
2013: Kathak Workshop with Durga Arya, Zürich (CH)
2013 : Kathak Workshop with Namrrta Rai, Basel (CH)
2012 : Kathak Workshop with Manisha Gulyani, Basel (CH)
1992 - 2000: Bharatanatyam training received from  Prasanna Oomen, Köln (D)

 

 

 

 

Mein Ziel

Tanz und Musik kennt keine Grenzen, aber dennoch weniger bekannt ausserhalb des 

IMG 7186

Herkunftlandes. Ich suche den interkulturellen Dialog zwischen Kultur- und Darstellende Kunst Interessierte, um die Schönheit und Komplexität des Kathak Tanzes und der indischen Musik aufzuzeigen.

In Zukunft möchte ich einen Plattform des Austausches und der Auseinandersetzung mit einer für die Zuschauer vielleicht unbekannten Musik und Tanz Form ermöglichen.

Ich möchte mein Teil für Miteinander und Verständnis füreinander beitragen und Brücken zwischen den Kulturen schaffen um Voreingenommenheit entgegenzuwirken.